Wirkstoffe aus menschlichem Plasma

Unter Plasmafraktionierung versteht man die Auftrennung und Reinigung therapeutischer Proteine (Eiweisse) aus menschlichem Plasma zu konzentrierten und virusinaktivierten Wirkstoffen. Plasmaderivate werden mit unterschiedlichen Techniken hergestellt. Die Anlagen bestehen in der Regel aus Behältern unterschiedlicher Grösse zum Lagern, Mischen, Fällen und Reagieren.

In der Rohfraktionierung wird das Plasma zunächst aufgetaut, Gerinnungsfaktoren und Inhibitoren werden mittels zentrifugieren vom übrigen Plasma abgetrennt (Kryopräzipitat). In der Alkoholfraktionierung gewinnt man danach in einem mehrstufigen Prozess Gerinnungsfaktoren, Immunoglobulin und Albumin. Die Fest-Flüssig-Phasentrennung erfolgt dabei je nach Anwendungsfall über Tiefenfiltration oder Zentrifugen. Die anfallenden Produktfraktionen werden gereinigt, aufkonzentriert und virusinaktiviert. Die Virusinaktivierung erfolgt durch chemische und thermische Verfahren sowie durch Nanofiltration (35nm). Als weitere Aufreinigungsschritte kommen die Ultra- und Diafiltration sowie die Säulenchromatographie zum Einsatz.

Der fertige Wirkstoff-Bulk wird einer Qualitätskontroll-Testung unterzogen und zur Sterilfiltration resp. pharmazeutischen Weiterverarbeitung weitergereicht. Das Ziel der Plasmafraktionierung sind reine, konzentrierte Proteinlösungen, deren Funktion durch möglichst schonende Behandlung und Konservierung (meist Gefriertrocknung) erhalten bleiben soll.

Plasmafraktionierung

Über uns…

In jeder Phase Ihres Projekts stellt unser professionelles Projektmanagement sicher, dass das ganze Denken und Arbeiten auf Ihr Projekt ausgerichtet ist: auf perfekte Funktion, optimale Resultate und hervorragende Qualität – und ohne den Termin- und Kostenrahmen aus den Augen zu verlieren.

Kontakt

  • Bierigutstrasse 1
  • CH-3608 Thun (Schweiz)
  •  
  • +41 (0)33 336 10 70
  • +41 (0)33 336 10 71
  • info@ttsol.ch